Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Duisburg-Nord

Duisburg - Hamborn

Rathaus




Überblick

Duisburg - Homberg

Homberger Rheinbrücke



Im Vergleich zu der Nord- und Südlage einer Stadt schneiden die nördlich gelegenen Stadtteile selten gut ab. So auch hier in Duisburg. Die Medien - ganz gleich ob Presse oder TV - zeichnen oft genug ein dunkles Bild dieser Stadtteile. Man könnte vermuten, dass die Redaktionen der Zeitungen oder Fernsehsender aus einem vor langer Zeit angelegten Archiv schöpfen. Hinzu kommt noch die negative Darstellung der Stadt Duisburg durch eine Krimiserie des öffentlich rechtlichen Fernsehprogramms, in der ein Kommissar die Titelrolle spielt. Alte, längst vergessene und überwundene Klischees leben hier auf und zeichnen ein Bild, dass so manchen Zeitgenossen in Deutschland dazu veranlasst, über diese Stadt die Nase zu rümpfen.

Duisburg - Revierpark Mattlerbusch

Blick auf das Gradierwerk


Längst haben sich Duisburg und die anderen Revierstädte aufgemacht, dieses negative Image abzuschütteln. Man spürt es im gesamten Revier- und nicht erst seit der Nominierung des Ruhrgebiets mit Essen als Kulturhauptstadt 2010. Begleiten Sie mich auf einer kleinen Reise durch den schönen Duisburger Norden. U.a. stelle ich Ihnen den Landschaftspark Duisburg-Nord vor, streife mit Ihnen durch Hamborn, das schon 1926 eine selbstständige Großstadt war. Hier liegt die Keimzelle dieses Stadtteils- die Abtei Hamborn. Weiterhin zeige ich Ihnen einen der interessantesten Revierparks im Ruhrgebiet, nämlich den Revierpark Mattlerbusch.


Landschaftspark Duisburg-Nord

Duisburg - Landschaftspark Nord

Früher Herbsttag im Landschaftspark Duisburg-Nord


Ein Highlight im Duisburger Norden ist sicherlich ein Besuch im Landschaftspark Duisburg-Nord. Der Besucher kann auf die oberste Plattform eines Hochofens steigen oder sich an industriegeschichtlichen Führungen beteiligen. In den Hallen finden herausragende Kulturveranstaltungen von internationalen Format statt. Vor allem abends ist der Park Treffpunkt zahlreicher Touristen: Dann nämlich verwandelt sich das alte Hüttenwerk durch die Lichtinszenierung des britischen Künstlers Jonathan Park in ein faszinierendes Lichtspektakel.

Weitere Informationen zum Landschaftspark-Nord in Duisburg finden Sie hier....!



Stadtteil Neumühl

Duisburg - Neumühl

Stadtteilzentrum


Neumühl ist ein Stadtteil der Stadt Duisburg im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Er befindet sich im Norden der Stadt Duisburg und war einst industriell stark geprägt. Seinen Namen hat der einstige Hamborner Stadtteil Neumühl von der alten Mühle an der Emscher. Im Jahre 1929 wurde der Stadtkreis Hamborn mit dem Stadtkreis Duisburg vereinigt. Heute gehört Neumühl mit dem Ortsteil Schmidthorst zum Stadtbezirk Hamborn und zählt etwa 17.000 Einwohner. Zwei große Kirchen existieren in Neumühl....

Weitere Informationen zum Duisburger Stadtteil Neumühl finden Sie hier....!


Weitere Informationen:

Stadtteil Beeck Beeck ist ein Stadtteil von Duisburg und gehört zum Stadtbezirk Meiderich/Beeck mit etwa 10.900 Einwohnern. Am 1. April 1904 wurde Beeck zusammen mit Laar und Beeckerwerth nach Ruhrort eingemeind...

Stadtteil Hamborn Der Stadtteil Hamborn liegt im Norden der Stadt Duisburg. Es ist ein liebens- und lebenswerter Wohn- und Freizeitstadtteil. Zum Bezirk Hamborn gehören die Ortsteile Röttgersbach, Marxloh, Neumühl...

Abtei St. Johann in Hamborn Ein Kleinod im Duisburger Norden ist sicherlich die Abtei Sankt Johann in Hamborn. An der Stelle der heutigen Abtei befand sich einst ein Gutshof namens Havenburn= Hamborn, was soviel wie "Viehträn...

Stadtteil Neumühl Neumühl ist ein Stadtteil der Stadt Duisburg im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Er befindet sich im Norden der Stadt Duisburg und war einst industriell stark geprägt. Seinen Namen hat der einstig...

Alsumer Berg Von der in der Nachbarschaft Alsums liegenden ehemaligen Bauernschaft Bruckhausen ist nichts mehr übrig geblieben, aber auch das alte Fischerdorf Alsum, das im Jahr 1139 erstmals urkundlich erwäh...

Schwelgern Schwelgern befindet sich im Nordwesten der Stadt Duisburg, wobei die natürliche Grenze im Westen durch den Rhein gebildet wird, im Süden durch die Alsumer Straße und den südlichen Teil des Willy-Brand-Ring, im Osten durch die Vereinsstraße und die Dahlstraße und im Norden....

Kokerei & Zeche Friedrich Thyssen 4/8 Nichts erinnert mehr auf dem riesigen Brachgelände an und um das bekannte schwedische Möbelhaus an die Werke des Bergbaus, die einst hier errichtet wurden und den Hambornern Tausende neue Arbeits...

Weitere Informationen:

Friedenskirche Hamborn Die Friedenskirche in Duisburg-Hamborn wurde im Lauf der Geschichte mehrfach renoviert und ihr Inneres dem jeweiligen Geschmack der Zeit angepasst. Eine grundlegende Sanierung wurde ab dem Jahr 200...

Revierpark Mattlerbusch Der Revierpark Mattlerbusch ist ein Erholungspark im Duisburger Stadtbezirk Hamborn.Der Gedanke der Revierparks geht zurück auf ein Konzept des Siedlungsverbands Ruhrkohlenbezirk (SVR). Umgesetzt w...

Zeche Friedrich Thyssen Schacht 1/6 Unweit vom Hamborner Rathaus und auf der rechten Straßenseite der Duisburger Straße in Richtung Neumühl ragt aus dem Häusergewirr von Hamborn unübersehbar das Fördergerüst der ehemaligen Zeche Friedrich Thys...

Landschaftspark Duisburg-Nord Ein Highlight im Duisburger Norden ist sicherlich ein Besuch im Landschaftspark Duisburg-Nord. Der Besucher kann auf die oberste Plattform eines Hochofens steigen oder sich an industriegeschichtli...

Bruckhausen Bruckhausen, Alsum und Schwelgern waren früher Ortsteile von Hamborn und gehören/gehörten zur Stadt Duisburg. Bis zum Zusammenschluss mit dem Stadtkreis Duisburg im Jahr 1929 zu Duisburg-Hamborn ...

Matenatunnel Viele kennen ihn, manche sind durch ihn hindurchgefahren, einige mit dem Auto oder dem Motorrad, andere wiederum mit der Straßenbahn. Auch als Fußgänger konnte man ihn benutzen- seit er gebaut wu...



Stadtteil Hamborn

Duisburg - Hamborn

Tor am Stadtpark Hamborn


Der Stadtteil Hamborn liegt im Norden der Stadt Duisburg. Es ist ein liebens- und lebenswerter Wohn- und Freizeitstadtteil. Zum Bezirk Hamborn gehören die Ortsteile Röttgersbach, Marxloh, Neumühl, Obermarxloh und Alt-Hamborn. Der Stadtteil hat etwa 73 000 Einwohner und bietet eine Mischung aus historischer und neuer Wohnbebauung. Einige schöne Parks - wie z.B. der Iltispark, der Jubiläumshain, der Botanische Garten und nicht zuletzt der Hamborner Stadtwald sorgen für ein grünes Stadtbild, das man so sicherlich hier nicht vermuten würde....

Weitere Informationen zum Stadtteil Hamborn (Bezirk Hamborn) in Duisburg finden Sie hier....!


Revierpark Mattlerbusch

Duisburg - Revierpark Mattlerbusch

Ruine im Mattlerbusch


Einer der interessantesten Revierparks im Ruhrgebiet ist sicherlich der Park im Mattlerbusch. Er präsentiert sich als große grüne Oase am Rande der Städte Duisburg und Oberhausen. Der Revierpark Mattlerbusch ist etwa 40 Hektar groß. Eine modern gestaltete Erholungslandschaft lädt dazu ein, gesunde und aktive Freizeit an frischer Luft zu erleben. Für Naturfreunde bietet das Feuchtbiotop interessante Beobachtungsmöglichkeiten der Fauna und Flora.

Weitere Informationen zum Revierpark Mattlerbusch im Duisburger Stadtteil Röttgersbach finden Sie hier....!


Abtei Sankt Johann in Hamborn

Duisburg - Abtei St. Johann in Hamborn

Abteikirche in Hamborn


Ein Kleinod im Duisburger Norden ist sicherlich die Abtei Sankt Johann in Hamborn. An der Stelle der heutigen Abtei befand sich einst ein Gutshof namens Havenburn= Hamborn, was soviel wie "Viehtränke, Viehbrunnen" bedeutet. Die Herren von Hochstaden als Eigentümer errichteten hier noch vor dem Jahre 900 eine kleine Kirche, deren Fundamente 1969 bei Ausgrabungen teilweise freigelegt werden konnten....

Weitere Informationen zur Abtei St. Johann im Duisburger Stadtteil Hamborn finden Sie hier....!



Friedenskirche Duisburg-Hamborn

Duisburg - Evangelische Friedenskirche

Friedenskirche Hamborn, Duisburger Straße 174, 47166 Duisburg


Die Friedenskirche in Hamborn wurde am 22.07.1897, also vor 110 Jahren erstmalig in Dienst genommen. Der Berliner Architekt der Kirche, Carl Doflein, folgte bei seinem Entwurf den Vorgaben des damals aktuellen Wiesbadener Programms: Orgel, Kanzel und Altar bilden eine senkrechte Linie; der Altar soll nah bei der Gemeinde sein und von allen Plätzen ist man gleich gut am Gottesdienst beteiligt - daher halbrunde Bänke. So gesehen sind die Kirchen des Wiesbadener Programms ausgesprochen „antihierarchische" Gebäude.

Weitere Informationen zur Evangelischen Friedenskirche Hamborn im Duisburger Stadtteil Hamborn finden Sie hier....!


Zeche Friedrich Thyssen

Duisburg - Hamborn

Zeche Friedrich Thyssen - Fördergerüst über Schacht 6


Unweit vom Hamborner Rathaus und auf der rechten Straßenseite der Duisburger Straße in Richtung Neumühl ragt aus dem Häusergewirr unübersehbar das Fördergerüst der ehemaligen Zeche Friedrich Thyssen hervor. Das ehemalige Steinkohle-Bergwerk in Hamborn steht über dem Schacht 6. Aus dieser Zahl kann man schon auf die einstige Größe dieser Zeche schließen. Die Zeche erhielt ihren Namen nach dem Vater von August Thyssen, Friedrich Thyssen. Das Fördergerüst ist eines der letzten Relikte des Bergbaus....

Weitere Informationen zur Zeche Friedrich Thyssen Schachtanlage 1/6 im Duisburger Stadtteil Hamborn finden Sie hier....!

Weitere Informationen zur Zeche Friedrich Thyssen Schachtanlage 4/8 und zur Kokerei 4/8 im Duisburger Stadtteil Hamborn finden Sie hier....!


Alsumer Berg

Duisburg - Alsumer Berg

Hinweis für Fahrradfahrer: Alsumer Berg 0,5 km


Von der in der Nachbarschaft Alsums liegenden ehemaligen Bauernschaft Bruckhausen ist nichts mehr übrig geblieben, aber auch das alte Fischerdorf Alsum, das im Jahr 1139 erstmals urkundlich erwähnt wurde, ist nach den Schäden durch die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg und durch schwere Schädigungen des Bergbaus in diesem Bereich vollständig verschwunden. Der alte Ort Alsum gehört damit zu den versunkenen Stadtteilen von Duisburg, der ehemaligen Montanstadt....

Weitere Informationen zum Alsumer Berg im Duisburger Stadtteil Marxloh finden Sie hier....!


Stadtteil Bruckhausen

Duisburg - Bruckhausen

Häuserzeile aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts


Bruckhausen, Alsum und Schwelgern waren früher Ortsteile von Hamborn und gehören/gehörten zur Stadt Duisburg. Bis zum Zusammenschluss mit dem Stadtkreis Duisburg im Jahr 1929 zu Duisburg-Hamborn war Hamborn ein selbständiger Stadtkreis und zählte damals zu den 40 größten Städten Deutschlands. Bruckhausen ist der Name einer alten Bauernschaft in den Niederungen der Emscher, als der Fluss noch intakt war. Der letzte Hofbesitzer von Bruckhausen verkaufte gegen Ende des 19. Jahrhunderts seinen Hof und sein Land an den Industriellen August Thyssen, der hier u.a. eine große Kokerei errichten ließ....

Weitere Informationen zum Duisburger Stadtteil Bruckhausen finden Sie hier....!


Schwelgern

Duisburg - Schwelgern

Kiebitzmühle zu Schwelgern


Schwelgern befindet sich im Nordwesten der Stadt Duisburg, wobei die natürliche Grenze im Westen durch den Rhein gebildet wird, im Süden durch die Alsumer Straße und den südlichen Teil des Willy-Brand-Ring, im Osten durch die Vereinsstraße und die Dahlstraße und im Norden durch eine Industriebrache. Die Westseite wird allerdings nicht durch den Rhein allein gebildet sondern hauptsächlich durch den Hafen Schwelgern und das Hochofenwerk Schwelgern der Firma ThyssenKrupp. Die beste Aussicht auf diese Anlagen, um einen Überblick zu bekommen, erhält man bei einem Besuch des Alsumer Berges, einer....

Weitere Informationen zur versunkenen Bauernschaft Schwelgern im heutigen Stadtteil Marxloh der Stadt Duisburg finden Sie hier....!


Stadtteil Beeck

Duisburg - Beeck

...historischer Oberhof in Beeck


Das frühere Dorf Beeck ist heute ein Stadtteil von Duisburg und gehört zum Stadtbezirk Meiderich/Beeck mit etwa 10.900 Einwohnern. Am 1. April 1904 wurde Beeck zusammen mit Laar und Beeckerwerth nach Ruhrort eingemeindet. Am 1. Oktober 1905 erfolgte die Eingemeindung Ruhrorts zusammen mit Meiderich nach Duisburg. Der Stadtteil liegt unmittelbar an der Bundesautobahn A 42, die die Stadtteile Beeck und Bruckhausen in diesem Bereich trennt....

Weitere Informationen zum Stadtteil Beeck in Duisburg finden Sie hier....!



Museum der deutschen Binnenschifffahrt

Duisburg - Binnenschiffffahrtsmuseum

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt


Das Museum der deutschen Binnenschifffahrt ist in der alten Ruhrorter Badeanstalt untergebracht. Es erwarten Sie zahlreiche Informationen zur Lebenswelt der Binnenschifffahrt. Besuchen Sie auch die begehbaren Museumsschiffe, den Radschleppdampfer Oscar Huber von 1922 und den Eimerkettendampfbagger Minden von 1882. Beide liegen an der Steiger Schifferbörse, nur 10 Minuten Fußweg vom Museum entfernt.....

Weitere Informationen zum sehenswerten Binnenschifffahrtsmuseum in Duisburg-Ruhrort finden Sie hier....!


Ruhrort

Duisburg - Ruhrort

Vinckekanal - Impressionen


Ruhrort geht auf eine seit 1371 belegte Zollstelle davon nahe der Ruhrmündung zurück. Dort entstand eine Wasserburg, das „Kasteel", und östlich ein befestigter Ort, Ruhrort. Diese mittelalterliche Altstadt ist vollständig der Flächensanierung ab 1962 zum Opfer gefallen. Etwa an der Stelle des heutigen Gildeplatzes lag das Weidetor. Die Erfolgsgeschichte der heutigen Duisburg-Ruhrorter Häfen begann 1716 mit einem ersten Hafenbecken vor den Mauern der Stadt. 1756 errichtet an der neu angelegten Hafenstraße der Bürgermeister Jan Willem Noot ein breit....

Weitere Informationen zum Stadtteil Ruhrort in Duisburg mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier....!


Duisburger Häfen

Duisburg - Hafen Ruhrort

Duisburg-Ruhrorter Häfen


Der Duisburg-Ruhrorter Häfen, befindet sich in an der Mündung der Ruhr in den Rhein. Der Hafen besteht aus mehreren einzelnen Becken, die insgesamt als Häfen bezeichnet werden. Sie gelten als größter Binnenhafen Europas, in Summe aller Hafenanlagen (öffentlich und privat) als größter Binnenhafen der Welt. Mit einer Gesamtfläche von etwa 10 Quadratkilometer zieht sich der Gesamtbereich des eigentlichen Hafens....

Weitere Informationen zu den Duisburg-Ruhrorter Häfen in Duisburg finden Sie hier.....!


Weitere Links:

Fotos aus dem Duisburger Norden




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten