Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Krefeld - Haus Traar

Stadt Krefeld - Haus Traar

Blick auf das Herrenhaus




Überblick

Stadt Krefeld - Haus Traar

Kapelle von Haus Traar



Um 1255 erfogt eine erste urkundliche Erwähnung eines festen Hauses Are. Der Name stammt von den Erbauern Albert und Aleidis von Are, die um 1274 das gesamte Anwesen dem Deutschen Orden schenkten. Der Besitz gehörte fortan zur Komturei Rheinberg. Der Hof und das zugehörige Land wird in der Folgezeit an sogenannte Halfmänner verpachtet, die neben der jährlichen Ablieferung von Naturalien auch Hand- und Spanndienste leisten mußten. 1584, während des Truchsessischen Krieges, wurden das Herrenhaus, das Halfmannhaus, die Kapelle und Wirtschaftsgebäude vollständig zerstört. Um 1664 wurde das Herrenhaus unter Verwendung der Materalien des Altbaus neuaufgebaut. Fünf Jahre später wird die Kapelle neu errichtet.

Geschichte Haus Traar

Stadt Krefeld - Haus Traar

Eingangstor mit Herrenhaus im Hintergrund - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Um 1802 - nach der Säkularisierung - gelangt das Haus in Privatbesitz. An den Deutschen Orden erinnern heute noch die Torpfeiler und die Insignien in der Kapelle. Erstmals erwähnt wird Haus Traar in einer Urkunde aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Um 1274 ging es als Schenkung an den Deutschen Ritterorden, in dessen Eigentum das Anwesen bis zur Säkularisation 1802 blieb. Die heute erhaltenen Gebäude entstanden sämtlich erst im 17. Jahrhundert, nachdem zweimal Brände - 1584, während des Truchsessischen Krieges, und 1641/42 durch hessisch-weimarische Truppen - die Baulichkeiten zerstört hatten.




Stadt Krefeld - Haus Traar

Tor aus dem 17. Jahrhundert


Das Herrenhaus wurde - wie die Ankersplinte belegen - 1664 errichtet, ist aber 1830 umgebaut und verändert worden. Ebenfalls im 17. Jahrhundert entstand das Tor. Die beiden Löwen auf den Sandsteinkapitellen halten den Wappenschild des Deutschen Ordens. Die Kapelle - ein Vorgängerbau ist 1584 abgebrannt - wird auf 1669 datiert. Sakristei und Vorhalle sind später ergänzt worden. Die vier Glasfenster weisen noch einige Scheiben aus dem 17. Jahrhundert auf. Das Altarbild mit Madonnendarstellung wurde im 18. Jahrhundert angefertigt.


Stadt Krefeld - Haus Traar

...ehem. Eingang zur Gartenanlage...


Aus dem 18. Jahrhundert (Ankersplinte von 1760) stammt das ehemalige Wohnhaus des Verwalters. Der Schlußstein über der Tür zeigt, dass es 1860 renoviert wurde. Die Wirtschaftsgebäude wurden erst nach 1817 errichtet. Der ehemalige Gutspark erstreckte sich südlich und nördlich der Gebäude als Waldpark, der von Gräben und Lichtungen durchzogen war. Mit Alleen und Baumgruppen gestaltet, bezog der Park Obst- und Gemüsegärten sowie die umgebende Ackerlandschaft mit ein. Heute erinnern nur noch zwei Gartentorpfosten an die Gartenanlagen.






Elfrather Mühle

Stadt Krefeld - Mühle

Elfrather Mühle in Traar


Die Elfrather Mühle ist eine Turmwindmühle nahe dem Haus Traar im Krefelder Ortsteil Traar. Der Name der Mühle entstammt dem Elfrathshof, zu welchem die Mühle gehörte und nach dem auch der später entstandene Stadtteil Elfrath benannt worden ist. Auf dem Gelände des Hofes und der Mühle befindet sich heute der 1993 gegründete Golf & Country Club An der Elfrather Mühle e.V., der hier eine 18-Loch Championship-Anlage betreibt. Die Elfrather Mühle ist übrigens die größte auf dem Krefelder Stadtgebiet. Sie diente von 1823 bis 1941 als Getreidemühle. Das Gebäude der Mühle steht auf einem aus Backstein gemauertem Sockelring. Zur Mühle gehören ein eingeschossiges Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude.


Stadt Krefeld - Mühle

Elfrather Mühle - heute auf dem Gelände eines Golfclubs


Die Mühle wurde 1823 vom Müller Benjamin Schmitz aus Vennikel gebaut. In der Nähe, auf dem Krefelder Egelsberg befindet sich eine weitere Mühle- die Egelsberger Mühle. Im Zweiten Weltkrieg wurde das nähere Umfeld der Mühle bei Luftangriffen der Alliierten mehrmals getroffen und das Gebäude schwer beschädigt. Das Flügelwerk wurde komplett zerstört und erst 1969 und ein weiteres mal 1982 erneuert. Heute ist die Mühle zwar in einem funktionsfähigen Zustand, wird jedoch nicht als solche betrieben, sondern als Clubhaus eines eingangs erwähnten Golfclubs verwendet. In den Mauern der Mühle hat sich das Restaurant Elfrather Mühle etabliert [1].


Adresse:

Restaurant Elfrather Mühle

An der Elfrather Mühle 145
47802 Krefeld

Telefon: +49 2151 7899 722
Fax: +49 2151 7899 723

Internet: www.die-elfrather-muehle.de


Mühlen am Niederrhein und im Ruhrgebiet



Weitere Links



Informationen:

Stadt Krefeld - Wappen

Stadtwappen von Krefeld


1.: Informationen Elfrather Mühle - Wikipedia!

Eine kleine Bildergalerie zum Haus Traar in Krefeld finden Sie hierunter. Weitere Informationen zur Stadt Krefeld und andere Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung finden Sie hier....!


Fotos Haus Traar in Krefeld




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten