Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Brüggen

Brüggen - Burg Brüggen

Überblick

Brüggen - Mühle

Gastwirtschaft "Zur alten Brüggener Mühle"



Die Gemeinde Brüggen
liegt am linken Niederrhein inmitten des 435 qkm großen Naturparks Schwalm-Nette und besteht aus den Ortsteilen Brüggen, Bracht und Born. Brüggen ist eine kreisangehörige Gemeinde des Kreises Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Die Gemeinde verfügt über eine ausgedehnte Waldfläche, den Grenzwald zu den Niederlanden. Durchsetzt ist der Wald von Mooren und Sümpfen, wie das Lange Venn und das Kempkes Venn im Brachter Wald. Prägend für das Landschaftsbild ist neben der etwa 45 km langen Schwalm mit ihren Auen eine Fülle von Seen.

Historischer Stadtkern

Brüggen - Altes Zollhaus

Schwalmpforte Torschänke


Dank der 1964 begonnenen Ortskernsanierung blieb der historische Charakter Brüggens erhalten. Winklige Gassen, romantische Torbögen, malerische Mühlen und traditionsreiche Gebäude geben Brüggen seinen besonderen Reiz. Es macht Spaß, in Brüggen auf Entdeckertour zu gehen und die schön restaurierten Häuser, alten Gassen, Stadtmauern und Parks zu besichtigen. Die Gemeinde Brüggen ist weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und beliebt- das bezeugen die vielen Tagesbesucher und viele Gäste auch aus den Niederlanden. Die schöne Landschaft des Internationalen Naturparks Maas - Schwalm - Nette ist dank ihres guten gastronomischen Angebotes bei den Touristen besonders beliebt. Gastlichkeit wird in Brüggen ganz groß geschrieben.


Kreuzherrenkloster und Klosterkirche St. Nikolaus

Brüggen - Klosterkirche St. Nikolaus

Ehemaliges Kreuzherrenkloster


Um 1479 gründete der Orden vom Heiligen Kreuz in der Ortsmitte von Brüggen ein Kloster. Die Ordensmitglieder wurden auch Kreuzherren genannt. Ein Jahr später wurde die Klosterkirche St. Nikolaus errichtet. Nachdem die Kirche im Jahr 1751 abbrannte, wurde sie als Barockkirche wieder aufgebaut. Auch die übrigen Klostergebäude brannten 1751 teilweise ab. 1756 entstand das Konventsgebäude, das heute noch erhalten ist.

Weitere Informationen zur Klosterkirche St. Nikolaus in Brüggen finden Sie hier....!



Burg Brüggen

Brüggen

Tor zur Burg Brüggen


Brüggen hat eine schöne Landschaft mit einem gut ausgebauten, 120 Kilometer langen Rad- und Wanderwegenetz, wunderschöne Wald- und Heideflächen, Moore, Bäche und kleine Seen. Man feiert gern in diesem Ort: zu Pfingsten das "Burgfestival", Mitte Juli das "Dohlenfest" und im August das "Altstadtfest". Mitten in Brüggen liegt das markante Wahrzeichen, die 1289 erstmals urkundlich erwähnte Burg Brüggen, heute Sitz eines Jagd- und Naturkundemuseums und der Tourist-Information der Gemeinde, die auch lnformationen über den Naturpark Schwalm-Nette bereit hält.

Weitere Informationen zur Burg Brüggen in Brüggen finden Sie hier....!

Brüggen - Burg

Eingang zum Innenhof der Burganlage


Jeweils im Sommer finden im Innenhof der Burganlage Café-Konzerte und Theaterveranstaltungen statt. Im Winter erklingen die "Freitagskonzerte" in dem neuen Kultursaal der Burg. Zu den bedeutenden Baudenkmälern der Gemeinde gehören das Kreuzherrenkloster (heute Rathaus) mit der St.-Nikolaus-Kirche (1479), die katholische Pfarrkirche St. Peter in Born aus dem 14. Jahrhundert und das Kastell Schleveringhoven aus dem Jahre 1403, die evangelische Kirche Bracht ( von 1699), die katholische Kirche St.-Mariä-Himmelfahrt Bracht (von 1484) und das Schloss Dilborn aus dem 14. Jahrhundert, heute ein Kinderheim. Besondere geschichtliche Bedeutung hatte das 1304 gebildete Amt Brüggen, der Ortsteil Bracht ist schon um 1116 nachgewiesen.

Brüggener Mühle

Brüggen - Mühle

Vorderansicht mit Gaststätte


Auch in Brüggen wurde Korn gemahlen- Brot war auch früher eines der wichtigsten Nahrungsmittel. Das Mehl wurde damals in der Brüggener Mühle gemahlen, die ihren Standort am Unterlauf der Schwalm hatte. Bei der Mühle handelt es sich um eine Wassermühle mit einem unterschlächtigen Wasserrad, die auch heute noch sehenswert ist. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Burg im Ort Brüggen im Kreis Viersen. Der Wasserspiegel der Schwalm liegt in diesem Bereich bei 40 Meter über NN. Wegen der Nähe zur Burg Brüggen wurde die Brüggener Mühle auch Burgmühle genannt. So steht es auch in einem Vertrag vom 24. Dezember 1289, in dem Graf Walram v. Kessel seine östlichen Güter und mit ihnen die Burg Brüggen unter den Schutz des Herzogs von Brabant stellt.


Brüggen - Mühle

Rückansicht mit Wasserrad


Dabei wurde ausdrücklich auch die Brüggener Burgmühle genannt. Es ist die erste urkundliche Erwähnung der Mühle. Durch Erbschaft fiel das Vermögen von Walram im Jahre 1304 an den Herzog von Jülich. Die gräfliche Mühle entwickelte sich fortan zur herzoglichen Mühle. Seinerzeit waren alle Untertanen in Brüggen, Bracht und Boisheim verpflichtet, in Brüggen mahlen zu lassen. 1815 kam die Mühle an den Großkaufmann und "Mühlensammler" Johann Heinrich Printzen. Die Mühle besaß damals zwei Wasserräder, eine Ölpresse und einen Mahlgang für Getreide. Nach der Schließung 1955 wurde sie in ein Restaurant umgewandelt, in dem auch das Mahlwerk seinen Platz hat. Das heutige eiserne Wasserrad ist nicht nur ein Schaustück, denn damit wird ein elektrischer Generator angetrieben.

Adresse:

Alte Brüggener Mühle

Burgwall 3
41379 Brüggen

Telefon: +49 (2163) 6322
Fax: +49 (2163) 6022


E-Mail: info@alte-brueggener-muehle.de
Internet: www.alte-brueggener-muehle.de/



Mühlen am Niederrhein und im Ruhrgebiet



Schloss Dilborn

Brüggen - Schloss Dilborn


Schloss Dilborn
ist ein ehemaliges Wasserschloss am Ufer der Schwalm und gehört zur Gemeinde Brüggen am linken Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. Über den ersten Bau ist wenig bekannt. Wahrscheinlich wurde das Gebäude um 1200 über einer Motte errichtet. Schloss Dilborn war seit Beginn des 13. Jahrhunderts geldrisches Lehen an die Herren von Elmpt und zugleich ein Rittergut. Ein gut gekennzeichneter Wanderweg führt von Brüggen zum Schloss und wieder zurück.

Weitere Informationen zum Wasserschloss Dilborn bei Brüggen finden Sie hier....!

Ortsteil Born

Brüggen - Ortsteil Born


Auch die Ortsteile von Brüggen (Nordrhein-Westfalen) sind sehenswert. In diesem Artikel geht es um den Brüggener Ortsteil Born im Kreis Viersen, dessen Namen von der mittelniederdeutschen Bezeichnung für "Borne", einen natürlich fließenden Quellbrunnen abgeleitet wird. Ein ähnliches Beispiel habe ich bereits im Essener Stadtteil Werden bei den Ruinen einer alten Kirche (Klemensborn) beschrieben. Die Eingemeindung zur Gemeinde....

Weitere Informationen zum Ortsteil Born der Gemeinde Brüggen finden Sie hier....!

Brüggen - Historische Wassermühle


Die Brüggener Gastronomie bietet für jeden Geschmack etwas, den passenden Rahmen liefern dazu die historischen Gebäude, in denen zahlreiche Betriebe untergebracht sind. Das Mittelalter ist in Brüggen noch sehr lebendig: Romantische Torbögen, alte Wehrtürme, ein Schlossteich, winkelige Gassen, malerische Mühlen und traditionsreiche Gebäude geben dem Ort seinen ganz besonderen Reiz. An 40 Sonntagen im Jahr sind die Geschäfte geöffnet- Sie können shoppen nach Herzenslust.


Hagelkreuzkapelle

Brüggen - Hagelkreuzkapelle


Die Hagelkreuzkapelle in Brüggen befindet sich an der Kreuzung Borner Straße - Hagelkreuzweg. Das kleine Gebäude ist liebevoll geplegt und enthält im Inneren ein Kruzifix aus Holz. Die Ursprünge der etwa um 1900 entstandenen Kapelle sind auf ein Hagelkreuz zurückzuführen, welches an dieser Stelle um 1730 entstanden ist. Seit dem 5. Januar 1988 steht das Hagelkreuz in Brüggen unter Denkmalschutz. Hagelkreuze, auch Wetterkreuze genannt, haben in Deutschland eine lange Tradition. Um die Ernte vor plötzlichem Hagel zu schützen (was früher den Ruin und Hunger bedeutete), wurden die Kreuze aufgestellt. Im Volksglauben ist das Aufstellen von Flurkreuzen, die vor den Unbilden des Wetters schützen sollen, weit verbreitet.

Informationen:

Brüggen - Schloss Dilborn Schloss Dilborn ist ein ehemaliges Wasserschloss am Ufer der Schwalm und gehört zur Gemeinde Brüggen am linken Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. Über den ersten Bau ist wenig bekannt. Wahrschein...

Brüggen - Klosterkirche St. Nikolaus Um 1479 gründete der Orden vom Heiligen Kreuz in der Ortsmitte von Brüggen ein Kloster. Die Ordensmitglieder wurden auch Kreuzherren genannt. Ein Jahr später wurde die Klosterkirche St. Nikolaus e...

Informationen:

Brüggen - Burg Brüggen Mitten in Brüggen liegt das markante Wahrzeichen, die 1289 erstmals urkundlich erwähnte Burg Brüggen, heute Sitz eines Jagd- und Naturkundemuseums und der Tourist-Information der Gemeinde, die auc...

Brüggen - Ortsteil Born Auch die Ortsteile von Brüggen (Nordrhein-Westfalen) sind sehenswert. In diesem Artikel geht es um den Brüggener Ortsteil Born im Kreis Viersen, dessen Namen von der mittelniederdeutschen Bezeich...

Die 2 Länder Route

Infotafel 2 Länder Route


Die Zwei Länder Route (2LR) ist ein Radwanderweg der Euregio Rhein - Maas - Nord und führt über rund 275 km von Aachen nach Nijmegen. Sie heißt die „Route mit den vielen Gesichtern“ und verbindet die beiden Kaiserpfalzen Aachen und Nijmegen und ist im wahrsten Sinne des Wortes „grenzenlos“ – die Zwei-Länder-Route. Die Strecke wechselt immer wieder zwischen Deutschland und den Niederlanden hin und her. Nicht zuletzt deshalb wurde die touristische Attraktion im letzten Jahr schon zum zweiten Mal mit finanziellen Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Ein Teil dieser Route berührt auch die Gemeinde Brüggen und endet im niederländischen Nijmegen.

Wasserschloss Arcen - Niederlande

Arcen (NL) - Wasserschloss Arcen

...sehr bekannt ist der Schlosspark...


In der abwechslungsreichen Landschaft der Maasdünen haben sich mit dem "Zwartwater"- gemeint ist ein alter Maasarm- den Ravenvennen" und dem "Geldersch Vließ" (Moorgebiet) ökologisch wertvolle Feuchtgebiete von hohem Rang erhalten. Neben dem hübschen Ortskern von Arcen ist das Wasserschloss Arcen sehenswert. Der alte Herrensitz aus dem Jahre 1763 mit Vorburg (älter- etwa 1653) wird noch wie Haus Steprath von einem kompletten Grabensystem umgeben. Die ausgedehnten Schlossgärten sind mit ihrer reichhaltigen Flora, mit dem Tropenhaus und weiteren Erholungseinrichtungen eine besondere Attraktion in dieser Gegend. Bekannt und beliebt ist auch das schöne Thermalbad in Arcen.

Naturpark Maas - Schwalm - Nette


Die schöne Natur- und Kulturlandschaft ist seit mehr als 25 Jahren wesentliches Element der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Deutsch-Niederländischen Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Ein Ausflug in den Naturpark mit dem Fahrrad oder zu Fuß wird Sie der schönen und abwechslungsreichen Landschaft ein Stück näher bringen. Die Informations- und Besucherzentren, die wir Ihnen hier vorstellen, bieten Ihnen dabei die Möglichkeit, sich in vielfältiger Hinsicht vor Ort zu informieren. Ferner beschreiben wir ihnen hier größten Naturschutzgebiete des Deutsch-Niederländischen Naturparks Maas-Schwalm-Nette und den Nationalpark De Meinweg, an der deutsch-niederländischen Grenze. Auf diese Weise bekommen Sie eine Vorstellung der reizvollen Landschaftselemente dieser Region und eine Idee, wo man gut radfahren und wandern kann.

Informationen:

Wappen von Brüggen


Weitere Informationen zum grenzüberschreitenden Naturpark Maas - Schwalm - Nette finden Sie hier.....!


Gemeinde Brüggen

Klosterstraße 38
41379 Brüggen

Telefon: +49 (0)2163 5701 0
Fax: +49 (0)2163 5701 65

E-Mail: info@brueggen.de

Internet: www.brueggen.de/index.php


Tourist-Information in der Burg Brüggen

Eingang im Burginnenhof
Burgwall 4
41379 Brüggen


Telefon: +49 (0)2163 5701-4711
Telefax: +49 (0)2163 5701-8888

Fotos aus Brüggen




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten