Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim

Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim




Schloss Bloemersheim

Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim

Rückansicht



Schloss Bloemersheim liegt auf dem Stadtgebbiet von Neukirchen-Vluyn im Nordwesten des Ortsteils Vluyn. Eine erste frühe Erwähnung über einen Vorgängerbau von Schloss Bloemersheim datiert aus dem 14. Jahrhundert. Der heutige Eigentümer von Schloss Bloemersheim ist Friedrich Freiherr von der Leyen, der mit seiner Familie das Schloss bewohnt und von dort aus den Grundbesitz bewirtschaftet. Das Schloss ist seit 1406 als Lehen der Grafen von Moers beurkundet. Die Wasserburganlage war bereits in frühen Zeiten stark befestigt.

Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim

Brücke über den Schlossgraben


Schloss Bloemersheim und der dazugehörige Grundbesitz lagen früher teils auf dem Herrschaftsgebiet der Grafen von Moers, teils auf dem Gebiet der Herzöge von Geldern. Diese besondere Lage verschaffte dem seit dem 15. Jahrhundert freiadeligen Rittersitz das Recht, sowohl der geldrischen als auch der moersischen Ständevertretung anzugehören. Um 1560 wird die Grafschaft Moers, der Neukirchen und Vluyn angehören, vom Grafen Hermann von Moers zum evangelischen Land erklärt, was erhebliche Probleme für den damaligen Schlossbesitzer mit sich brachte.


Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim

Impressionen


1802 wurde Schloss Bloemersheim von dem Krefelder Seidenindustriellen Friedrich Heinrich von der Leyen erworben. Das Wasserschloss Bloemersheim sowie das landwirtschaftliche Gut und ein großer Teil des Waldes in der Umgebung befinden sich seitdem im Familienbesitz der Familie von der Leyen. In der näheren Umgebung liegt die Leyenburg, die früher auch zum Besitz der Familie von der Leyen gehörte.

Weitere Informationen zum Gut und zum Wasserschloss Bloemersheim finden Sie hier....!

Weihnachtsmarkt

Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim

Rückansicht


Vormerken sollte man sich den alle zwei Jahre stattfindenden Weihnachtsmarkt auf Schloss Bloemersheim. Für Kenner der Weihnachtsmarktszene zählt er zu den schönsten seiner Art am Niederrhein. Im Dezember 2012 war es wieder soweit und zwar genau am 8. und 9. Dezember. Zum Schloss gehört auch ein Gut, dass sich auf landwirtschaftliche Erzeugnisse, insbesondere den Obstanbau, spezilisiert hat. Zum Grundbesitz des Schlosses in der näheren Umgebung gehören nicht nur Felder, Wiesen und Obstplantagen, sondern auch große Waldbestände. Außerdem pflegt und unterhält die Gutsverwaltung eine vielen Menschen liebgewordene Landschaft, denkmalgeschützte Gebäude und alte Höfe.


Neukirchen-Vluyn - Schloss Bloemersheim

Obstplantagen


Ein Hofladen verkauft die Erzeugnisse der Obstplantagen. Zusätzlich steht ein Verkaufswagen von Gut Bloemersheim bei Schley’s Blumen Paradies in Ratingen an der Kölner Straße 81 im Ratinger Ortsteil Breitscheid.

Adresse:


Ab-Hof-Verkauf:

47506 Neukirchen-Vluyn
Niederrheinallee 381

Öffnungszeiten Ab-Hof-Verkauf in Vluyn:

Montag bis Freitag: 8:30 Uhr - 18.00 Uhr
Samstag: 8:30 Uhr - 13.00 Uhr


Öffnungszeiten bei Schley in Ratingen:

Montag - Freitag: 9:30 Uhr - 18.00 Uhr
Samstag: 9:30 Uhr - 13.00 Uhr



Schloss Leyenburg

Gemeinde Rheurdt

Ortsteil Schaephuysen - Schloss Leyenburg


Schloss Leyenburg liegt in der Gemeinde Rheurdt in der Ortsschaft Schaephuysen an der Grenze zu Neukirchen-Vluyn im Kreis Kleve am Niederrhein. Der Adelssitz mit dem früheren Namen Haus Kiekhorst wird 1349 erstmals erwähnt. Es handelte sich um ein Lehen der Herzöge von Geldern. Haus Kieckhorst war von Wassergräben umgeben und besaß einen Wehrturm auf einem von Wasser umgebenen Gelände. Die Seidenfabrikantenfamilie von der Leyen aus Krefeld...

Weitere Informationen zum Schloss Leyenburg in der Gemeinde Rheurdt finden Sie hier....!


Freizeit & Sehenswürdigkeiten

Neukirchen-Vluyn - Rayen

Rayener Mühle


Was kann man sehen und erkunden in der Stadt Neukirchen-Vluyn: Zuerst einmal gibt es in der Stadt ein Ortsgeschichliches Museum, das in der Kulturhalle beheimatet ist. Das Museum Neukirchen-Vluyn mit einem Archiv ist mit seiner ständigen Ausstellung im Ober- und Dachgeschoss der Kulturhalle untergebracht. Ferner interessant sind die Veranstaltungen des Museums sowie die wechselnden Sonderausstellungen zur Kultur- und Regionalgeschichte, die in den Räumlichkeiten der Kulturhalle stattfinden. Weiterhin empfehle ich einen Ausflug zur rekultivierten Halde Norddeutschland (Höhe 100 m) für Freizeit, Erholung und Sport (Paragliding, Nordic Walking u.v.m.).

Weitere Informationen zu den Freizeitsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in Neukirchen-Vluyn finden Sie hier....!





Neukirchen-Vluyn - Rayen

Reformierte Johanniskirche zu Rayen


In der Umgebung von Neukirchen-Vluyn finden Sie ausgedehnte Wander- und Radwege in typisch niederrheinischer Landschaft. Auch Mühlen gehören zum Stadtbild: Die Windmühle Dong aus dem 19. Jahrhundert, die Mühle im Ortsteil Rayen, gelegen auf einer kleinen bewaldeten Anhöhe (Rayener Berg) aus dem 18. Jahrhundert und die Neue Mühle Winck aus dem 19. Jahrhundert. In der näheren Umgebung der Mühle in Rayen liegt die schöne und sehenswerte Johanniskirche aus dem späten 19. Jahrhundert. Auch zwei Zechensiedlungen verdienen ihre Aufmerksamkeit: Die sogenannte "Alte Kolonie", entstanden in den Jahren 1917 - 1925 und die "Neue Kolonie", entstanden zwischen 1926 - 1930.



Fotos Schloss Bloemersheim




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten