Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Gemeinde Weeze

Weeze

Kirchplatz in Weeze




Überblick

Weeze - Katholische Kirche

Sankt Cyriakus



Die Gemeinde Weeze liegt am unteren Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. Sie gehört zum Kreis Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf. Die Stadt ist Mitglied der Euregio Rhein-Waal. Die Entfernung nach Kleve beträgt etwa 24 Kilometer. Durch die Gemeinde fließt die Niers, an deren Ufern sich zahlreiche Herrensitze befinden. Das Gemeindegebiet ist etwa 80 Quadratkilometer groß und Weeze besitzt etwa 10 500 Einwohner. Zur Gemeinde Weeze am Niederrhein gehören die Ortschaften Weeze, Wemb und Laarbruch (Flughafen) sowie 16 Bauernschaften. Weeze grenzt im Norden an die Stadt Goch und die Gemeinde Uedem, im Süden an die Stadt Kevelaer sowie im Westen an die Gemeinde Bergen (Provinz Limburg, Niederlande).

Geschichte

Weeze

...schöne Ansicht der Gebäude in der Wasserstraße...


Der erste urkundliche Nachweis, der sich auf einen Teil des heutigen Gemeindegebietes bezieht, stammt aus dem Jahre 855 n. Chr., als König Lothar II. dem Gaugrafen Ansfried ein östlich der Niers, im Gebiet der heutigen Bauernschaft Kalbeck, gelegenes Allodium "in villa que vocatur Geizefurt" als Schenkung übertrug. Die gemeindliche Entwicklung erlitt den schwersten Eingriff durch den II. Weltkrieg, als 80 Prozent des Weezer Ortskerns zerstört wurden. Doch die Bevölkerung schaffte durch handwerkliches Können und großen Fleiß den Wiederaufbau. Die zerstörten Häuser wurden in den 50er und 60er Jahren wieder aufgebaut. Die städtebauliche Entwicklung wurde kontinuierlich fortgesetzt, deren Höhepunkt die Ortskernsanierung war.


Attraktives Umfeld

Weeze

Ansicht Ortskern


Heute ist der Ortskern das Forum für Veranstaltungen unterschiedlicher Art wie Kirmes, Weihnachtsmärkte, Straßenpartys und anderes mehr. In der näheren Umgebung befindet sich die Schlossruine Hertefeld, das Wasserschloss Wissen, das Schloss Kalbeck und auch nicht weit entfernt- das Schloss Moyland. Die Schlösser zählen zu den Hauptattraktionen des Ortes. Ein attraktives Freizeitangebot rundet das Ganze ab: Paddeln auf der Niers, eine handbetriebene Niersfähre, ein Tierpark mit Waldlehrpfad und Streichelzoo, ein Wildschweingatter und ein gut ausgebautes Reit- und Radwander-Wegenetz.


Natur-Erlebnis-Pfad

Weeze

Spielplatz und Natur-Erlebnis-Pfrad


Ein Teil des Freizeitskonzepts der Gemeinde Weeze ist der Natur-Erlebnis-Pfad mit einigen Attraktionen. Er befindet sich im Gebiet östlich der Niers. Der Pfad entstand mit großzügiger Unterstützung der Adelshäuser Schloss Hertefeld, Schloss Kalbeck und Schloss Wissen. Der Natur-Erlebnis-Pfad besteht aus unterschiedlichen Lehrtafeln zu Naturinhalten am Wegesrand und Erlebnisstationen, an denen die Natur aktiv und spielerisch erlebt werden kann. Der Pfad ist für jeden frei zugänglich und nutzbar. Das Projekt wird fortlaufend weiterentwickelt und durch die Gemeinde Weeze betreut. Einige Attraktionen des Natur-Erlebnis-Pfades sind die Bereiche Waldbarfußpfad, Waldmikado, Klanghölzer, Waldrandparcour und Naturbeobachtung Niersaltarm.


Flughafen Weeze

Weeze

Flughafen Weeze - Blick auf das Airportgebäude


Die Gemeinde Weeze war seit 1954 Standort eines Militärflughafens der Royal Air Force, der als NATO-Flugplatz genutzt wurde. Das insgesamt 615 Hektar große Areal liegt zwei Kilometer südwestlich vom Ortskern Weeze entfernt. Durch die Entspannung zwischen den westlichen und östlichen Militärbündnissen in der zweiten Hälfte der 80er Jahre und die deutsche Wiedervereinigung kam es zu einem umfangreichen Truppenabbau der NATO-Streitkräfte. Am 14. Juli 1994 wurde durch die Briten bekanntgegeben, dass auch der Flugplatz Laarbruch endgültig aufgegeben wird. Der Truppenabzug wurde Ende 1999 abgeschlossen.


Weeze

Flughafen Weeze


Die Personalstärke der Briten lag vor dem Abzug zeitweise bei etwa 2400 Mann sowie 3300 Familienangehörigen. Von dieser Maßnahme war neben den direkten Arbeitsplatzverlusten eine Vielzahl von weiteren Arbeitsplätzen betroffen. Um den Flugplatz auch weiterhin sinnvoll nutzen zu können und Arbeitsplätze für die Region zu schaffen, wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, bei der verschiedene sowohl fliegerische als auch nicht fliegerische Folgenutzungen untersucht wurden. Als marktwirtschaftlich beste Alternative zur weiteren Nutzung des Geländes fiel die Entscheidung für den Aufbau eines "Euregionales Zentrum für Luftverkehr, Logistik und Gewerbe".

Die luftrechtliche Genehmigung für den zivilen Flughafen wurde am 20.6.2001 von der Bez.-Reg. Düsseldorf erteilt. Bis zum Jahre 2010 wird die Ansiedlung von rund 2.000 Arbeitsplätzen erwartet.

Weitere Informationen zum Flughafen Weeze finden Sie hier....!


Weitere Sehenswürdigkeiten:

Weeze - Schloss Wissen Schloss Wissen liegt südlich der Gemeinde Weeze im Kreis Kleve. Seit 500 Jahren ist das von Gräften umgebene Wasserschloss Stammsitz der Familie von Loë und einer der bedeutendsten Adelssitze am Niederrhein ...

Schloss Moyland Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau im Kreis Kleve, das zu den wichtigsten neugotischen Bauten in Nordrhein-Westfalen zählt. Seine Name leitet sich von dem niederländischen Wort M...

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Weeze - Schloss Hertefeld Die Anlage von Haus Hertefeld besteht aus einer Schlossruine und einem Renteigebäude samt Park und befindet sich im Ortskern der Gemeinde Weeze in Nordrhein-Westfalen. Sie geht auf einen Rittersi...

Goch - Schloss Kalbeck Das Schloss Kalbeck befindet sich in der Nähe der niederrheinischen Stadt Weeze, kann aber auch von Goch gut erreicht werden. Die heutige Anlage geht wohl auf eine Hofstelle zurück, die zu einer ...



Schloss Wissen

Weeze - Schloss Wissen


Das erste gesicherte Datum von Schloss Wissen geht auf das Jahr 1370 zurück. Schon zu dieser Zeit existierten eine Vor- und eine Hauptburg. Wahrscheinlich ist die ursprüngliche Anlage wesentlich älter. Als Zeugen dieses Zeitalters können die gotische Nord- und Westfassade der Vorburg und der Sockel des "Dicken Turmes" angesehen werden. 1401 wurde der Altar in einer kleinen Schlosskapelle geweiht, was auf die Bedeutung sowohl der Anlage als auch der damaligen Besitzer hinweist....

Weitere Informationen zum Wasserschloss Wissen in der Nähe von Weeze finden Sie hier....!


Schloss Moyland

Schloss Moyland

Südostseite - Schloss und Schlossgarten


Das restaurierte neugotische Schloss Moyland mit seiner situationsreichen Park- und Gartenlandschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts ist heute Museum für moderne Kunst mit der Sammlung van der Grinten. Diese einstige Privatsammlung der Brüder Franz Joseph und Hans van der Grinten umfasst Kunstwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die nahezu allen Bereichen der bildenden und angewandten Kunst entstammen, wie Skulptur und Plastik, Malerei, Druckgrafik, Zeichnung bis hin zu Kunsthandwerk und Fotografie. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet dabei das künstlerische Schaffen von Joseph Beuys....

Weitere Informationen zum Schloss Moyland in der Nähe von Weeze finden Sie hier....!


Schlossruine Hertefeld

Weeze - Schloss Hertefeld

...die Niers bei der Schlossruine Hertefeld...


Im Jahr 1317 erstmals erwähnt, ist Schloss Hertefeld in seiner Geschichte vielfach umgebaut worden, besonders um die Jahre 1700 und 1900. Im Zweiten Weltkrieg wurde es im April 1945 durch deutsche Truppen aus Furcht vor den Engländern bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Mitte der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts wurde die Ruine entschüttet und die verbliebene Substanz im Zuge einer Mustersicherung untersucht und erhalten. Angeregt durch das grenzüberschreitende INTERREG-IIIA-Projekt „Culture & Castles werden gemeinsam mit benachbarten und befreundeten Herrensitzen in der deutsch-niederländischen Grenzregion Übernachtungen und Tagungsmöglichkeiten....

Weitere Informationen zum Schloss Hertefeld in Weeze finden Sie hier....!


Schloss Kalbeck

Weeze - Schloss Kalbeck

Blick auf das Schlossgebäude


Im Norden von Weeze versteckt sich die Schlossanlage Kalbeck kaum einsehbar von der Straße, in einem großen Wald. Auch dieses Schloss blickt auf eine lange Geschichte zurück: 1326 wird Kalbeck erstmals als Wasserburg erwähnt. Mehrfach durch Brände restlos zerstört, errichtete Friedrich Freiherr vom Vittinghoff-Schell auf dem Grundstück 1909 einen Neubau nach dem Vorbild westfälischer Wasserschlösser des 18. Jahrhunderts. Hier konnten Blumenfreunde sehen und staunen: Der nach barocken Vorbildern gestaltete Rosenpark lud immer....

Weitere Informationen zum Schloss Kalbeck in Weeze finden Sie hier....!




Freizeittipps

Weeze

...die Niers bei Schloss Hertefeld


Die Gemeinde Weeze in Zusammenarbeit mit den Weezer Hotels und Freizeitbetrieben bieten Ihnen verschiedene Bausteine für Ausflüge an. Zum einen sind das Radtouren in der schönen Landschaft in und um Weeze, wo Sie auf herrlichen Wegen, geführt oder auf eigene Faust, allein oder in der Gruppe, mit oder ohne Gepäck, gemütlich oder sportlich die herrliche Landschaft in und um Weeze erkunden können. Seit mehr als 10 Jahren bietet die Gemeinde Weeze geführte Radtouren, die von Weezern ehrenamtlich organisiert werden, an. Diese Touren finden immer am 2. Dienstag im Monat zwischen April und Oktober statt und führen durch die herrliche Landschaft in Weeze und der lokalen Umgebung.


Weeze

Niers zwischen Goch und Weeze


Die Touren sind zwischen 50 bis 65 Kilometer lang, manchmal grenzüberschreitend und immer gesellig. Rund 70 begeisterte Teilnehmer und Teilnehmerinnen fahren bei diesen Radtouren, die um 10.00 Uhr ab dem Weezer Rathaus starten, mit. Die Rückkehr in Weeze ist meistens gegen 17.00 Uhr. Wer es lieber noch sportlicher mag, dem empfehle ich eine Bootstour auf der Niers- sei es mit dem Kanu, Kanadier oder dem Schlauchboot. Paddeln Sie die Niers entlang flußabwärts in unterschiedlichen Etappen z.B. von Wachtendonk, ab Geldern, ab Wetten, ab Kevelaer, ab Schloss Wissen, ab Weeze, ab Kalbecker Forst (Jan an de Fähr) oder Goch. Die Distanz und die Art und Größe des Bootes legen Sie selber fest, die Boote werden zum Startpunkt zugestellt.


Weeze

Fähre bei der Gaststätte "Jan an de Fähr"


Unterwegs gibt es mehrere attraktive Einkehrmöglichkeiten, u.a. das Gasthaus Jan an de Fähr, das ab 2015 unter neuer Leitung wieder geöffnet hat. Gegenüber diesem Gasthaus, wo die Kalbecker Ley in die Niers mündet, befand sich einst das Wasserschloss Kalbeck. Dieses Haus wurde in der Silvesternacht 1799/1800 durch einen Brand schwer beschädigt und die Besitzer mussten fortan in der Vorburg wohnen. Teile der Vorburg sind heute noch erhalten, das Schloss wurde Anfang des 20. Jahrhunderts abgerissen und etwa 1 Kilometer von dieser Stelle im Kalbecker Forst neu errichtet. Erhaltene Zeichnungen von Cornelis Pronk und seines Schülers Jan de Beijer von 1731 beziehungsweise 1743 zeigen noch den alten Baubestand vor seiner Zerstörung.



SchlossKalbeckKupferstich1743
Kupferstich des Schlosses Kalbeck in Weeze (1758 - 1762) eingebunden über Commons Wikimedia

Weeze

Niers bei Jan an de Fähr - gegenüber der Gaststätte befand sich einst das alte Schloss...


Der obenstehende Kupferstich von Paul van Liender nach einem Aquarell von Renier Roidkin zeigt den Baubestand von 1743. Das Gasthaus Jan an de Fähr ist weit über die Grenzen Gochs bekannt und beliebt- von hier aus bieten sich auch Wanderungen entlang der Niers an oder durch den Kalbecker Forst. Der Name stammt von der Fährmöglichkeit ab, die hier über die Niers führt.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Büro für Kultur und Fremdenverkehr der Gemeinde Weeze.

Telefon: 02837 / 910-116,
Telefax: 02837 / 910-170,

E-Mail: tourinfo@weeze.de

Internet: Gemeinde Weeze

Internet: Gasthaus Jan an de Fähr


Weeze

Paddelbootanlegestelle in Weeze


Weiterhin interessant: Kanureise auf der Niers

Tagestouren
sind u.a. möglich mit Leihboot (2er Kanu/ 3er Kanu, Kanadier, Schlauchboot ab Geldern, ab Kevelaer, ab Weeze u.s.w.) und Proviantpaket (auf Anfrage), Fahrradtransport, Gepäcktransport (gegen Aufpreis), Einkehrmöglichkeiten und einiges mehr:

Anbieter:

Freizeit Schwarz, Weeze

Niederrhein-Kanu, Sonsbeck

Kesseler-Bootsverleih, Geldern

Geccotours, Kleve



Collegium Augustinianum Gaesdonck

Goch - Hülm

...ehemaliger deutsch-niederländischer Grenzübergang Siebengewald...


Über die Landstraße 361 (Hülmer Deich) in nordwestlicher Richtung von Weeze kommt man direkt zum ehemaligen deutsch-niederländischen Grenzübergang Siebengewald, den man heute ohne Kontrollen überqueren kann. Die L 361 führt nun nach rechts über die Gaesdoncker Straße in Richtung Goch. Unmittelbar nach dem abbiegen auf der linken Straßenseite sieht man einen großen Gebäudekomplex, der zum Collegium Augustinianum Gaesdonck gehört. Hier handelt es sich um das staatlich anerkannte bischöfliches Gymnasium des Bistums Münster mit Internat....

Weitere Informationen zum Collegium Augustinianum Gaesdonck im Gocher Ortsteil Hülm finden Sie hier....!


Herrensitzroute

Weeze - Schloss Hertefeld

Herrensitz


Acht Jahre nach Erscheinen der ersten Auflage der Radwanderbroschüre "Herrensitz-Route", ist das grenzüberschreitende Radwanderangebot beliebter denn je zuvor. Dem Radwanderer stehen 15 Routen für ausgiebige und grenzenlose Radtouren zur Auswahl. Mit einer Gesamtlänge von ca. 500 km entlang der Herrensitz-Route an Maas und Niers sind Tagestouren genauso reizvoll - die Rundkurse sind von 34 bis 60 km lang - wie mehrtägige und kombinierte grenzüberschreitende Entdeckungsreisen. (Broschüre erhältlich bei den jeweiligen Stadttouristikbüros oder lokal in guten Buchhandlungen)

Radwanderkarte mit Begleitheft (ISBN: 978-3-85000-253-0, Esterbauer-Verlag) im Buchhandel für 7,90 € erhältlich.

E-Mail: tourinfo@weeze.de

Internet: Herrensitzroute


Informationen:



Fotos aus Weeze




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten