Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Ratingen - Ortsteil Homberg

Ratingen - Ortsteil Homberg

Historische Altstadt




Überblick

Ratingen - Ortsteil Homberg



Homberg ist ein Ortsteil der Stadt Ratingen und gehört zum Kreis Mettmann im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Im Zuge der kommunalen Neugliederung am 1. Januar 1975 wurden Homberg und Meiersberg sowie die bis dahin selbständigen Gemeinden Breitscheid, Eggerscheidt, Hösel und Lintorf, die bis dahin zum Amt Angerland gehörten, zur neuen Stadt Ratingen zusammengeschlossen. Der in der Stadt Ratingen aufgegangene Teil der ehemaligen Gemeinde Homberg-Meiersberg bildet heute als Stadtteil Homberg mit dem Stadtteil Schwarzbach zusammen einen Gemeindebezirk. Die Einwohnerzahl dieses Stadtteils beträgt nach dem Stand vom 31. Dezember 2007 etwa 5.600 Einwohner.

Dorfkern

Ratingen - Ortsteil Homberg


Schon von weitem sind die beiden Kirchen von Homberg zu erkennen, die das Bild dieses Ortsteils von Ratingen wesentlich prägen. Im Volksmund werden sie aufgrund der Form und der Fernansicht ihrer Kirchtürme als "Wiesnasen" bezeichnet. Der Ortsteil Homberg hat einen historischen Ortskern, der wie schon erwähnt von der Evangelischen Christuskirche aus dem Jahr 1912 und der wesentlich älteren katholischen Kirche St. Jacobus der Ältere geprägt wird. Beide Kirchen liegen an der in diesem Teil engen Dorfstraße, die weitere interessante und unter Denkmalschutz stehende Häuser beinhaltet.

Geschichte

Ratingen - Ortsteil Homberg

Historische Altstadt


Die erste urkundliche Erwähnung Hombergs datiert auf das Jahr 1067. Im 12. Jahrhundert wurde die katholische Kirche St. Jacobus der Ältere gebaut. Gegen Mitte des 14. Jahrhunderts gehörte Homberg zum Rheinamt Angermund und besaß eine eigene Gerichtsbarkeit. 1684 wurde die erste evangelische Kirche in Homberg gebaut. Sie lag nördlich des Dorfes "im Grund" (heute "am Dorfkrug"). Die Regierung erlaubte den Bau an der Dorfstraße nicht. 1685 wurde gegenüber der Kirche die evangelische Volksschule gebaut. Die neue evangelische Kirche wurde 1912 fertiggestellt.

Ratingen - Ortsteil Homberg

Katholische Pfarrkirche St. Jacobus der Ältere


Am 1. Januar 1975 wurde die Gemeinde Homberg-Meiersberg durch das Gesetz zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise aufgelöst. Der größte Teil der Gemeinde wurde mit der amtsfreien Stadt Ratingen, den Gemeinden Breitscheid, Eggerscheidt, Hösel und Lintorf (Amt Angerland) zur neuen Stadt Ratingen im Kreis Mettmann zusammengeschlossen. Hofermühle wurde in die Stadt Heiligenhaus eingegliedert, einige Grundstücke östlich des Weilers Oberheide kamen an die Kreisstadt Mettmann.


Katholische Kirche

Ratingen - Ortsteil Homberg

Katholische Pfarrkirche St. Jacobus der Ältere


An der Dorfstraße im Ratinger Ortsteil Homberg liegt die katholische Pfarrkirche St. Jacobus der Ältere. Es handelt sich um eine zweischiffige romanische Basilika aus dem 12. Jahrhundert, die aus Bruchsteinen errichtet wurde. In den nachfolgenden Jahrhunderten wurde die Kirche mehrfach verändert. In der Kirche befinden sich Skulpturen des Düsseldorfer Künstlers Bert Gerresheim. Der älteste Teil der Homberger St. Jacobus Kirche stammt aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. Es ist der Kirchturm (Westturm), in dem sich auch die Glocken (insgesamt 6 Bronzeglocken) der Gemeinde befinden. Das südliche Seitenschiff und die Sakristei stammen aus dem Jahr 1912. Im Chorraum befindet sich neben einem schön geschnitzten Chorgestühl (verschiedene religiöse Motive) auch ein dreiteiliges Altarbild aus dem Jahr 1530 von Anton Woensam aus Worms.


Sehenswerte Häuser

Ratingen - Ortsteil Homberg

Katholische Pfarrkirche St. Jacobus der Ältere


Auf dem Kirchhof steht eine Gruppenplastik der Künstlerin Brigitte Trennhaus. Weiterhin interessant sind mehrere Grabsteine, einer davon direkt an der Außenwand der Kirche. Vor der Kirche, die etwas erhöht und über mehrere Stufen von der Dorfstraße erreichbar ist, befindet sich ein kleiner Platz, an dem einige sehenswerte Häuser liegen. Eines davon ist das aus dem 16. Jahrhundert stammende Fachwerkhaus "In der Meuse" in der Jacobusgasse 3. Im weiteren Verlauf der Dorfstraße und der umliegenden Gassen sind weitere interessante Häuser zu sehen, die zu dem insgesamt dörflichen Charakter des Ratinger Ortsteils Homberg beitragen.


Evangelische Christuskirche

Ratingen - Ortsteil Homberg

Ev. Christuskirche


Ebenfalls in der Dorfstraße steht die Evangelische Christuskirche der Ev. Kirchengemeinde Homberg. Die Gemeinde ist eine der ältesten evangelischen Kirchengemeinden im Rheinland. Die Gemeinde wurde am Reformationstag - 31.Oktober 1583 - gegründet. Die Chronik der Gemeinde berichtet von den Auswirkungen des 30jährigen Krieges (1618-1648), unter denen Homberg schwer gelitten hat. Die katholische Gemeinde besaß damals schon die St. Jacobuskirche während die evangelischen Christen "heimatlos" waren. Der Gottesdienst wurde in Scheunen, Gastwirtschaften und Wohnzimmern abgehalten. Nur selten hatte die Gemeinde bis 1642 einen eigenen Pfarrer. Reformierte Prediger aus Nachbargemeinden betreuten in dieser Zeit die Gemeinde. Endlich wurde dann um 1684 eine Kirche errichtet, die 1919 abgerissen wurde.



Ratingen - Ortsteil Homberg

Ev. Christuskirche - Eingangsportal


Schon 1898 erwarb die Gemeinde ein Grundstück an der Dorfstraße und begann, für den Bau dieser Kirche die erforderlichen Mittel zu sammeln. Nur durch den Zusammenhalt und die Opferbereitschaft der Gemeinde gelang es, die hierfür erforderlichen Mittel zusammenzutragen. Diese Kirche wurde nach dem Vorbild einer Jugendstilkirche in Velbert gebaut. Seit 1948 erklingen 3 neue Glocken, denn die alten sind im 2. Weltkrieg eingeschmolzen worden. Die Christuskirche ist eine schlichte Kirche mit schöner Orgel, die unter Denkmalschutz steht. Die romantische Orgel ist jedoch seit längerer Zeit defekt und soll zum100-jährigen Jubiläum (2012) der Christuskirche wieder spielbar sein. Zu diesem Zweck wurde bereits ein Föderverein gegründet. Im hinteren Bereich der Kirche befinden sich Tafeln mit Namen der Gefallenen und Vermissten der zwei Weltkriege.

Quellennachweis:


Der Text zur Geschichte von Homberg basiert auf dem Artikel Homberg-Meiersberg (Stand vom 31.05.2010) und stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz [27 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.




Fotos aus Ratingen-Homberg




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten