Stadt Wesel - Umgebung

Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Herrenberg - Grabdenkmalstätte von Wylich



Überblick

Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung ...reizvoller Auesee...



Ein einzigartiges Zusammenspiel von Sehenswürdigkeiten und Naturräumen prägt die Stadt an Rhein und Lippe. Die Stadt Wesel liegt inmitten der einzigartigen niederrheinischen Landschaft mit Rheinauen und Altrheinarmen, Feldern, Obstwiesen und Wäldern und beheimatet eine Vielzahl von zum Teil seltenen Tieren und Pflanzen. Besonders prägend für den Naturraum ist die Lage an den drei Flüssen Rhein, Lippe und Issel. Hier kann man z.B. grenzenlos Fahrradfahren, wobei auch die Flüsse nicht stören, die man bequem mit Fähren und Brücken überqueren kann.




Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Weseler Rheinpromenade


Wasser gibt es genug, angefangen mit Vater Rhein, der Lippe, dem Auesee, dem Diersfordter Waldsee und dem Heideweiher "Schwarzes Wasser". Letzterer zählt zu den beliebtesten Naherholungsgebieten Wesels und ist Ziel eindrucksvoller Wanderungen. Weitere Entdeckungen können Sie z.B. am Diersfordter Herrenberg machen, weitere Elemente der Diersfordter Schlosslandschaft besichtigen und nicht zuletzt einen Abstecher zum Schloss Diersfordt machen (keine Innenbesichtigung möglich). Schlendern Sie gemütlich über die Weseler Rheinpromenade oder starten Sie von hier aus eine nostalgische Schiffstour auf dem Rhein mit der River Lady, einem Mississippi-Dampfer - Leinen los.


Herrenberg - Grabdenkmalstätte von Wylich

Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Grabdenkmal von Cristoph Alexander Carl Friedrich Freiherr von Wylich


Auf dem Herrenberg im Diersfordter Wald befinden sich die Begräbnisstätten der letzten beiden Herren auf Diersfordt aus der Familie von Wylich: Alexander Hermann Freiherr von Wylich (1685 - 1776) und dessen Neffe Christoph Alexander Carl Friedrich Freiherr von Wylich (1753 - 1831). In den 1980er Jahren war das Grabdenkmal von Alexander Hermann Freiherr von Wylich u.a. wegen Beschädigungen durch Kriegseinflüsse abgebaut und im Porthaus von Schloss Diersfordt eingelagert worden. Der Heimatverein der Herrlichkeit Diersfordt e.V. konnte im Juni 2011 das Grabdenkmal von Alexander Hermann Freiherr von Wylich restaurieren und an seinem angestammten Platz auf dem Herrenberg in Diersfordt wieder errichten lassen, weil großzügige finanzielle und materielle Zuwendungen und Spenden von einigen Institutionen sowie umfangreiche Eigenleistungen von Mitgliedern des Heimatvereines dies ermöglichten.


Elemente der Diersfordter Schlosslandschaft

Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Diersfordter Schlosslandschaft


Zuvor war eine Neugestaltung der Begräbnisstätte mit Pyramideneichen und Sichtachsen auf Schloss Diersfordt und zum Xantener Dom hin erfolgt. Die Sichtachsen weisen auf den zu Lebzeiten der beiden Herren von Wylich möglichen weiten Blick über die niederrheinische Landschaft hin. Die kulturell bedeutsame Gedenkstätte auf dem Herrenberg wurde am 26.07.2011 feierlich eingeweiht. Sie erinnert an die Erbauer und Gestalter der historischen Diersfordter Schlosslandschaft, die heute noch in großen Teilen erlebbar ist.

Adresse: Grabdenkmalstätte von Wylich - Lindenberg 2, 46487 Wesel - Ortsteil Diersfordt.


Auesee in Wesel

Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Auesee in Wesel


Direkt vor den Toren Wesels liegt das Schmuckstück der Hansestadt: Der Auesee. Seit dem Beginn der Auskiesung Anfang der 60er Jahre bildete der Auesee in Wesel einen Anziehungspunkt für die heimische Bevölkerung und für Besucher aus dem nahen Ruhrgebiet. Der Bereich des heutigen Sees wurde vor der Auskiesung in Teilen landwirtschaftlich genutzt und diente bis zum Bau des Deiches in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts als Überflutungsgebiet. Insgesamt wurde in der Zeit zwischen 1963 und 1993 eine Fläche von rund 200 Hektar abgegraben. Nach Abschluss der Rekultivierung blieb eine Seefläche von rund 175 Hektar zurück. Schon vor Beginn der Auskiesungsarbeiten wurde vereinbart, dass hier ein Erholungsgebiet entstehen sollte.




Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Auesee in Wesel


Das erste Strandbad mit Liegewiese wurde 1970 fertig gestellt und von den Menschen in der Region begeistert angenommen. Der heiße Sommer des Jahres 1978 bescherte dem Auesee an manchen Tagen mehr als 15 000 Besucher. Mit den Besucherzahlen wuchsen im Laufe der Jahre die Ansprüche an die Freizeitangebote. Heute wird der See das ganze Jahr über genutzt: Von Naturliebhabern, von Wassersportbegeisterten, von Anglern, von Familien und von einer Vielzahl von Radfahrern, Joggern, Spaziergängern und Nordic Walkern. Aber auch Surfer, Segler und Freizeittaucher sind willkommen. Ein Kiosk, ein Imbiss sowie ein Eisverkäufer sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Selbstversorger können auf die ausgewiesenen Grillplätze zurückgreifen. Gepflegte, behindertengerechte Toilettenanlagen stehen den Gästen selbstverständlich auch zur Verfügung.

Adresse Auesee: Auedamm, 46487 Wesel.


Weseler Rheinpromenade

Wesel - Umgebung
Wesel - Umgebung Steiger für die Ausflugsschiffe


Die Rheinpromenade in Wesel befindet sich etwa 1200 Meter entfernt von der Innenstadt. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel am Rhein und wie alle Promenaden in solcher Lage besonders am Wochenende heiß begehrt. Es gibt mehrere Restaurationen an der Promenade, das Rheinbad, und nördlich hiervon liegt der Flugplatz Wesel-Römerwardt. Im nördlichen Verlauf der Promenade führt die Straße Römerwardt zum Strandbad Auesee, auch ein Naherholungszentrum. An der Rheinpromenade befindet sich auch der Steiger für die Ausflugsschiffe, die hier in Wesel anlegen. Der Standort im Schatten der historischen Eisenbahnbrücke eignet sich hervorragend für einen Spaziergang durch die Weseler Rheinaue oder auch einen Besuch in der nahegelegenen Innenstadt. U.a. können Sie hier mit dem Fahrgastschiff "River Lady" zu einer Tour auf dem Rhein starten.




Stadt Wesel - Geschichte

Wesel - Geschichte
Wesel - Geschichte Teil der Zitadelle


Als Ursprung der heutigen Stadt wird ein fränkischer Gutshof vermutet, der im Bereich des heutigen Kornmarkts lag. Anfang des 8. Jahrhunderts erwähnte eine Urkundenabschrift im Kloster Echternach (Luxemburg) erstmals den Namen „Wesele“. Bei Ausgrabungen in der Ruine des Willibrordi-Doms nach dem Zweiten Weltkrieg konnte die Existenz einer Fachwerkkirche im 8. Jahrhundert belegt werden. In einer Urkunde vom 1. Mai 1065 bestätigte König Heinrich IV. die Rückgabe der Kirche....

Weitere Informationen zur Geschichte der Hansestadt Wesel finden Sie hier....!


Schloss Diersfordt

Wesel - Ortsteil Diersfordt
Wesel - Ortsteil Diersfordt Schloss Diersfordt


Etwa 6 Kilometer nordwestlich von der Hansestadt Wesel entfernt befindet sich das Schloss Diersfordt. Es handelt sich um ein Wasserschloss mit einer fast 700-jährige Geschichte. Die Ursprünge von Schloss Diersfordt gehen auf eine mittelalterliche Burg der Herren von Wylich zurück. Das Schloss liegt im Weseler Ortsteil Diersfordt, ein ländlich geprägte Ansiedlung in einer wunderschönen, naturnahen Umgebung. Das Anwesen ist heute ein Schlosshotel, das besonders bei Heiratswilligen hoch im Kurs steht, aber auch der Ort für Tagungen....

Weitere Informationen zum Schloss Diersfordt im Weseler Ortsteil Diersfordt finden Sie hier....!


Ehrenfriedhof Diersfordt

Wesel - Ortsteil Diersfordt
Wesel - Ortsteil Diersfordt Ehrenfriedhof Diersfordt


In der näheren Umgebung von Schloss Diersfordt befindet sich der Ehrenfriedhof Diersfordt, wo 538 Gefallene des Zweiten Weltkrieges ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Die Lage der Kriegsgräberstätte Diersfordt an der Straße Lindenberg unmittelbar an ein Waldgebiet grenzend ist einmalig. Neben Reihen von Einzelgräbern gibt es auch eine zentrale Gedenkstätte, die über einen Treppenaufgang zu erreichen ist. Hier befindet sich das Grab des unbekannten Soldaten und mehrere Tafeln mit den Namen der im Zweiten Weltkrieg gefallenen....

Weitere Informationen zum Ehrenfriedhof Diersfordt im Weseler Ortsteil Diersfordt finden Sie hier....!


Informationen:

Wappen von Wesel
Wappen von Wesel


Adresse:

Stadtinformation

Weseler Verkehrsverein e.V.


Großer Markt 11,
46483 Wesel

Telefon: 02 81 / 2 44 98
Telefax: 02 81 / 1 40 53

E-Mail: stadtinformation@weselmarketing.de

Internet: wesel-tourismus.de/


Fotos Wesel - Umgebung


- Anzeige-




Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren